Musterbrief an vermieter wegen lärmbelästigung

Dieser Brief wird in Ihre Datei gehen und als Beweis dafür dienen, dass Sie offiziell über den Geräuschpegel gewarnt wurden. Bitte nehmen Sie dies ernst, da wir bereits genügend Grund haben, Ihren Mietvertrag zu kündigen. Möglicherweise waren Sie sich dieses Rauschens vorher nicht bewusst. Aber es betrifft mich, weil es in den bewohnbaren Bereichen meines Hauses deutlich zu hören ist [und mich daran hindert zu schlafen]. Briefe an Vermieter sind Briefe an Personen, die Grundstücke, Gebäude oder Wohnungen an Mieter vermieten. Egal, ob Sie Reparaturen benötigen, eine Beschwerde einreichen, ausziehen oder einen Mitbewohner hinzufügen, es ist wichtig, sie schriftlich zu setzen. Es liefert den Beweis, dass Sie etwas angefordert oder etwas unternommen haben. Auch wenn Sie derzeit mit Ihrem Vermieter befreundet sind und Ihre Probleme informell lösen, benötigen Sie möglicherweise eines Tages Beweise für Ihre Kommunikation oder andere Anfragen. Ein Brief an Ihren Vermieter kann ihn/sie zum Handeln anspornen und Sie beide im Rahmen des Gesetzes halten. Briefe an Vermieter können formell oder informell sein, abhängig von Ihrer Beziehung zu den Empfängern. Adressieren Sie den Empfänger mit seinem Namen und verwenden Sie die entsprechende Anrede. Wenn Sie sich über den Namen und die Adresse des Empfängers nicht sicher sind, bestätigen Sie dies mit dem Mietvertrag. Geben Sie den Zweck Ihres Schreibens an, damit der Empfänger eine Vorstellung davon haben kann, wie er reagieren soll, wenn er überhaupt reagieren muss.

Geben Sie wichtige Details wie Daten, Wohnung oder Hausnummer, etc. Beenden Sie ihn mit einem Aufruf zum Handeln und unterschreiben Sie den Brief, um ihn offiziell zu machen. Machen Sie eine Kopie des Briefes für sich selbst, bevor Sie ihn senden. Das Lärmgesetz von 1996 bedeutet, dass die Gemeinde Maßnahmen ergreifen muss, um Beschwerden über Lärm in der Nacht zu untersuchen. Ich bin jedoch sehr daran interessiert, dies einvernehmlich zu lösen, und möchte dies zum jetzigen Zeitpunkt nicht dem Rat vorlegen; wir sind schließlich Nachbarn! Ich wäre Ihnen daher dankbar, wenn Sie versuchen könnten, den Lärm zwischen 23 Uhr und 7 Uhr zu reduzieren. Laute Nachbarn sind für viele Bewohner ein großes Problem. Ob der Lärm durch Schreien, Bellen von Hunden, laute Musik oder sogar lauten Sex verursacht wird, es kann ein echtes Problem für Nachbarn verursachen, die es hören müssen. Oft haben Nachbarn einfach nicht darüber nachgedacht, wie laut sie sind und wie sich dieser Lärm auf andere auswirkt.